Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Hullern 2015
Cross Duathlon Schleiden 2015
Versmold 2015
Dalkeman 2015
Harsewinkel 2015
Gladbeck 2015
Dortmund und Voerde 2015
Hennef 2015
Verl 2015
Sassenberg 2015
Rheine 2015
Kamen 2015
Ruhrtaltriathlon Witten 2015
Lipperlandtriathlon 2015
Riesenbeck 2015
Goch 2015
Herscheid 2015
Xanten 2015
Vreden 2015
Ratingen 2015
Wettkämpfe 2016
Wettkämpfe 2017
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
 


Ruhrtaltriathlon Witten – Gegner Nummer 1: Wasser von allen Seiten

Am vergangenen Sonntag war das Schwimmen für die Triathleten des TSVE 1890 Bielefeld leider nicht die einzige nasse Disziplin – bei 14 Grad und strömendem Regen ging es für die Seniorenliga, die Regionalliga der Damen und die Athleten der NRW-Meisterschaften im Sprint in Witten an den Start.

Wendepunktstrecken und Runden laufen hieß es in Witten. Zunächst kämpften sich die Triathleten über 750m und ohne den Schutz eines Neoprenanzuges durch die Strömung der Ruhr, die auf dem Hinweg gegen sie und auf dem Rückweg mit ihnen arbeitete. Darauf folgten 10 Wendepunkte auf der Radtrecke, die die 5 Runden der 20km langen Radstrecke abgrenzten und die Athleten immer wieder zum vorsichtigen Abbremsen auf dem rutschigen Boden zwangen. Abschließend liefen sie während des Laufens über 5km erst drei Mal am Ziel vorbei, bevor sie nach der vierten Runde finishten durften. Dennoch eroberte das Seniorenteam des TSVE einen tollen fünften Platz im Gesamtklassement der 27 Teams der Liga und konnte das Ergebnis des letzten Wettkampfes in Hennef mit Platz 6 also nochmals um einen Platz verbessern. Darunter war Raoul Kempmann, der mit 1:05:35 Stunden auf Gesamtplatz 2 gelandet ist und in allen drei Disziplinen sensationelle Leistungen gezeigt hat. Auch Peter Voß hat sich mit tollem Einstand im Seniorenteam in einer Zeit von 1:11:47 Stunden vor allem mit einer super Laufleistung, mit der er noch viele Plätze gut machte, Platz 17 gesichert. Christian Terstesse haderte extrem mit dem Wetter und war selbst im Ziel noch komplett durchgefroren. Besonders das Laufen ging wohl aufgrund der Witterung nur sehr holprig und kostete eine Reihe von Plätzen. Er schaffte es so auf Platz 31 in 1:13:41 Stunden. Rainer Mühl zeigte eine stark verbesserte Schwimm- und Radleistung und finishte als 46. in 1:15:29 Stunden.

Auch die TSVE’ler Damen der Regionalliga legten mit dem sechsten Gesamtplatz von insgesamt 25 Teams ein großartiges Ergebnis hin. Als zweite Frau und erste ihrer Mannschaft kam Sandra Wullenkord aus dem reißenden Gewässer. Nach dem Radfahren fand sie sich an der Spitze wieder und musste schließlich beim Laufen doch noch zwei Konkurrentinnen ziehen lassen. So erreichte sie mit 1:14:35 Stunden den 3. Platz. Als zweite ihrer Mannschaft kam Steffi Terstesse aus dem Wasser und lief als 18. nach 1:19:12 Stunden vollkommen zufrieden – sowohl mit ihrer Leistung als auch mit den für sie sehr angenehmen kälteren Temperaturen – ins Ziel. Kathrin Bonus als dritte im Bunde wurden zwar nicht die Fluten der Ruhr, dafür aber die auf der nassen und kurvigen Radstrecke zum Verhängnis. Sie stürzte und verlor viel Zeit, setzte den Wettkampf aber trotz Handikap durch Prellungen an der Hüfte fort. So kam sie bei dem für sie ersten Ligastart nach 1:26:20 Stunden als 45. im Ziel an. Sandra Wullenkord erreichte gleichzeitig in der Wertung der NRW Meisterschaft den 3. Platz in der Altersklasse W20, Steffi Terstesse (W40) und Raoul Kempmann (M40) schaffen es hier auf Platz 2.

Alles in allem zeigten die Bielefelder Triathleten bei dem Wetter tolle Mannschaftsleistungen, die für den Abschlusswettkampf in Xanten beziehungsweise für die Damen in Ratingen im September Gutes verheißen.



zuletzt geändert am 19.08.2015 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de