Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Wettkämpfe 2017
Wettkämpfe 2018
Alsdorf 2018
Buschhütten und Versmold 2018
Forst 2018
Gütersloh 2018
Harsewinkel und Bonn 2018
Mönchengladbach und Steinbeck 2018
Saerbeck 2018
DM - Grimma 2018
Roth 2018
Verl 2018
Sassenberg 2018
Rheine 2018
Riesenbeck 2018
Xanten 2018
Vreden 2018
Vreden - Verbandsliga 2018
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
Datenschutz
 


TSVE 1890 Bielefeld Triathlonteams im Großeinsatz: NRW-Ligateams in Mönchengladbach mit Platz 8 und 13, Regionalliga Damen und Landesliga mit Platz 21 und 25 in Steinbeck

Die 1.Herrenmannschaft des TSVE 1890 Bielefeld startete am Sonntag in Mönchengladbach beim Teamsprint in der NRW Liga. Bei dem sehr zuschauerfreundlichen City Triathlon wurde für das Schwimmen extra ein Schwimmbecken mitten auf dem Rathausplatz errichtet. Die 500 Metern waren somit in dem freien Becken mal eine etwas andere Herausforderung als in Freibädern oder Seen wo normalerweise geschwommen wird. Durch den Wasserschatten der beiden starken Nachwuchsathleten Felix Tiekemeier und Lukas Buhl konnte das Team mit einer soliden Schwimmzeit auf die Radstrecke wechseln. Dort konnte Domitian Ullrich seine Radstärke nutzen um dem Team einen schnellen Radsplit zu ermöglichen. Die beiden Youngsters wurden entsprechend wenig auf dem Rad geschont. Als Quittung bekam Ullrich dann die Laufstärke von Buhl und Tiekemeier zu spüren und wurde über die 4 Runden der Laufstrecke geschoben, bei der jede Sekunde zählt. So erkämpften sich die Drei einen 13. Platz in der Tageswertung und machen somit in der Tabelle ein wenig Boden gut, stehen aber trotzdem aktuell noch auf einem Abstiegsplatz. Jetzt heißt es beim abschließenden Wettkampf in Verl Mitte Juli Gas geben und den Kopf noch aus der Schlinge ziehen.

Die 1. Damenmannschaft des TSVE in der Besetzung Sandra Wullenkord, Mareike Walkenhorst und Nadine Springer startete etwas holprig in Mönchengladbach. Beim Ausladen der Räder musste Nadine feststellen, dass ihr Leerlauf komplett festhing. Zwei Möglichkeiten gab es: Entweder, irgendeiner kann ihr den Leerlauf noch vor dem Start reparieren oder sie muss komplett vorne weg fahren und die ganze Zeit pedalieren. Bei sowieso schon nur drei Startern ein Graus. Zum Glück wurde tatsächlich ein Mechaniker aufgetrieben, der das Rad eine halbe Stunde vor dem Start wieder fit bekam.

Das Schwimmen in dem mobilen Becken auf dem Stadtplatz verlief für die Damen problemlos. 500 m in dem 25 m Becken waren locker heruntergeschwommen. Die aufgrund von U-Turns und Kreisverkehren doch recht anspruchsvolle Radstrecke konnte ebenfalls gut gemeistert werden. Besonders Mareike hat hier einen ganz starken Auftritt hingelegt und das Team ordentlich gepusht. Auf der anschließenden 4-ründigen Laufstrecke konnte das Team sogar zum Ende hin noch das Tempo etwas anziehen. Sandra hat extrem gebissen und konnte, das von Mareike schiebenderweise vorgegebene Tempo gut mithalten. Da Mareike und Nadine das Rennen aus dem vollen Langdistanztraining für Roth heraus bestritten haben, konnte man mit dem im Ziel erreichten achten Platz doch sehr zufrieden sein. Mit diesem Ergebnis muss hoffentlich kein Abstieg mehr befürchtet werden.

Für die 2. Damenmannschaft  stand zeitgleich in der Regionalliga eine Kurzdistanz in Steinbeck auf dem Programm.Der Ausrichter selber wirbt mit dem Motto „kleiner Ort, großer Sport“ und so konnte man die hervorragende Wettkampforganisation auch beschreiben.

Zunächst ging es für 1.500m in den Mittellandkanal, wobei schon mal der ein oder andere kleine Tanker die Athleten und Athletinnen überholt.
Für Esther Ehle und Kathrin Bonus ging es nahezu gemeinsam aus dem kühlen Nass, während Daniela Franz ihre Körner gut einteilte und etwas später folgte.
Nach einem leicht schnelleren Wechsel ging Bonus zuerst auf die Radstrecke, die in der Kurzdistanz drei Mal absolviert werden sollte. Esther Ehle blieb aber dran und konnte auf der gesamten Strecke nicht distanziert werden. Somit kamen Bonus und Ehle erneut direkt hintereinander in die Wechselzone und gingen gemeinsam auf die Laufstrecke. Dort liefen sie einen weiten Teil der Strecke gemeinsam und konnten sich gegenseitig immer wieder motivieren. Am Ende erreichten Sie nahezu gemeinsam das Ziel. Nicht ganz so glücklich lief es für Daniela Franz, die nach einem Radsturz verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen musste. Am Ende erreichten die Damen Platz 25 und konnten somit trotz Ausfall immerhin noch sieben Mannschaften hinter sich lassen.

An gleicher Stelle und über die gleiche Distanz startete dann auch die 3. Herrenmannschaft  des TSVE 1890 Bielefeld in die Saison der Landesliga Nord. Das Team setzte sich zusammen aus den beiden erfahrenen Triathleten Stefan Gerke und Thorsten Nerlich, sowie den beiden Neulingen Henning Steffen und Axel Steinhardt, beide noch im letzten Jahr Teilnehmer des Triathlon-is-easy!-Kurses. Für die beiden Neulinge war es gleichzeitig die erste Kurzdistanz, die sie in Angriff nahmen, was für eine Entwicklung. Nach 1500 Metern Schwimmen im Mittellandkanal, 42 km Radfahrt auf einer welligen Strecke und abschließendem 10 km Lauf wieder entlang des Kanals kamen alle erschöpft aber gesund ins Ziel. Das Team erreichte am Ende Platz 21 der Landesliga-Wertung. Teamgeist und die gegenseitige Unterstützung ergaben eine geschlossene Mannschaftsleistung, die durch die hervorragende Organisation des Veranstalters und die tolle Unterstützung der Zuschauer abgerundet wurde.  Bereits am 1. Juli geht es in Saerbeck weiter, dort mit einer Sprintdistanz.

Team 3 vor dem Schwimmstart in Steinbeck, von links: Henning Steffen, Stefan Gerke, Axel Steinhardt und Thorsten Nerlich.

zuletzt geändert am 20.06.2018 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de