Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Wettkämpfe 2017
Wettkämpfe 2018
Alsdorf 2018
Buschhütten und Versmold 2018
Forst 2018
Gütersloh 2018
Harsewinkel und Bonn 2018
Mönchengladbach und Steinbeck 2018
Saerbeck 2018
DM - Grimma 2018
Roth 2018
Verl 2018
Sassenberg 2018
Rheine 2018
Riesenbeck 2018
Xanten 2018
Vreden 2018
Vreden - Verbandsliga 2018
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
Datenschutz
 


Außergewöhnliche Herausforderungen in Xanten

Der Weg zum 5. und letzten Regionalligawettkampf der Saison führte die 2. Damenmannschaft der Triathlon Abteilung des TSVE 1890 Bielefeld e.V. am vergangenen Sonntag ins rund 200 km entfernte Xanten. Die sagenumwobene Nibelungenstadt wartet nicht nur mit spannender, römischer Geschichte auf, sondern auch mit hervorragenden Gegebenheiten für einen Triathlonwettbewerb.

Bei sonnigem Wetter machte sich die Mannschaft also auf den Weg zu diesem besonderen Wettkampf: der Triathlon wurde nämlich als Kurzdistanz und nicht, wie ursprünglich geplant, als, um die Hälfte kürzere, Sprintdistanz ausgetragen. Für die Triathlon-Anfängerinnen Corinna Hokamp und Frauke Krüger-Rogge - beide hatten noch nie an einer Kurzdistanz teilgenommen - ein aufregendes Unterfangen. Auch auf die dritte im Bunde, Susanne Barking, die schon etwas länger dem Triathlonsport verfallen ist, wartete ein spannender Wettkampf.

Mit dem Startschuss liefen alle Athletinnen der Regionalliga vom Strand des Freizeitzentrums Xanten in den Xantener Südsee. Hier galt es die 1.500 m Schwimmstrecke gut hinter sich zu bringen und die Kräfte einzuteilen. Eine besondere Herausforderung auf der Schwimmstrecke war eine enge, etwas dunklere Unterführung, die zweimal durchschwommen werden musste. Nach etwas mehr als 27 Minuten erreichte Corinna Hokamp als erste der drei TSVE-Starterinnen das sichere Ufer. Ein paar Minuten später folgte auch schon Susanne Barking und kurz darauf Frauke Krüger-Rogge. Als nächstes ging es für die Athletinnen auf die rund 42 km lange, flache Radstrecke. Die Dreikämpferinnen mussten 5 Runden mit je 8,5 km Strecke zurücklegen. Hokamp und Barking erreichten zeitgleich nach dem Radfahren die Wechselzone und nahmen gemeinsam die letzte Disziplin des Wettkampfes, das Laufen, in Angriff. Die dritte Athletin des TSVE Frauke Krüger-Rogge folgte ihren beiden Mitstreiterinnen kurze Zeit später auf die Laufstrecke. Nun stand eine flache 5 km Runde, die zweimal zu absolvieren war, zwischen den Triathletinnen und dem ersehnten Zielbogen. Barking und Krüger-Rogge gelang es die 10 km unter 60 Minuten zu laufen, während Hokamp knapp 70 Minuten benötigte.

Geschafft, glücklich und stolz kamen die drei Athletinnen Barking, Hokamp und Krüger-Rogge in dieser Reihenfolge nach mehr als 3 Stunden ins Ziel. Im Tagesergebnis erreichte die Mannschaft mit ihrer Leistung den 28. von 33. Plätzen und im Saisonabschlussergebnis Patz 26. von 33. Für die Athletinnen der 2. Damenmannschaft, die unter dem Motto dabei sein, Spaß haben und Erfahrungen sammeln gegründet wurde, ging in Xanten eine tolle, sportliche und aufregende Saison zu Ende.

Corinna Hokamp, Susanne Barking, Frauke Krüger-Rogge



zuletzt geändert am 04.09.2018 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de